Menu

K9 Tenerife Deutsch

Seite in Deutsch

Dies ist ein ganz kurzer Ueberblick ueber die Geschichte des K9 – wer wir sind und was wir tun.

K9 ist eine in Spanien eingetragene Wohltaetigkeitsorganisation (Nr.3147), die durch Freiwillige im Sueden Teneriffas betrieben wird. Der Zweck dieser Organisation ist es, nach besten Moeglichkeiten Tiere vor Misshandlungen, Verhungern und Verwahrlosung zu schuetzen, zu kastrieren und zu sterilisieren um Ueberbevoelkerung zu vermeiden. Zum jetzigen Zeitpunkt bekommen wir keine Zuschuesse von der Regierung und wir haengen vollstaendig von Ihnen, der Oeffentlichkeit, bezueglich Spenden und Unterstuetzung ab.

Wir wurden im Jahr 1993 (unser offizieller Titel ist Refugio de Los Animales – K9) durch drei im Sueden der Insel residente Damen gegruendet, die die Not der armen und vernachlaessigten Tiere auf der Insel nicht mehr ertrugen. Am Anfang wurden die geretteten Tiere (Hunde und Katzen) in Zwingern gehalten, die von Freunden und Freiwilligen auf einem Grundstueck gebaut wurden, das einem der Gruendungsmitglieder gehoerte. Das K9 in Teneriffa brachte die Betriebskosten fuer die Tiere dadurch auf, dass es Flohmaerkte, Abendessen mit Tanz, Spendenbuechsen in Bars und Spendensammlungen auf den lokalen Maerkten organisierte.

Die aufgebrachten Finanzmittel schienen nie genug zu sein, es gab immer mehr und mehr Tiere, und es waren immer mehr Nahrung and mehr Operationen erforderlich als Geld zur Verfuegung stand, es war ein andauernder Kampf!

Seit damals hat das K9 Teneriffa seine Arbeit fortgefuehrt und hat mittlerweile viel Hilfe von anderen aehnlichen Organisationen sowohl hier als auch im Ausland erhalten und ist jetzt an die RSPCA in Grossbritannien angeschlossen – eine Tatsache, auf die wir sehr stolz sind.

Heute hat das K9 Teneriffa ein Gremium von ausgewaehlten Mitgliedern, die sich regelmaessig treffen, um sich mit den andauernden Notwendigkeiten der Organisation zu befassen. Unsere Praesidentin, Elsie Clinton-Leslie, eines unserer Gruendungsmitglieder, ist die Vorsitzende.

Natuerlich gibt es auch helfende Haende ausserhalb des Gremiums, wie Hundefaenger, Flohmarkthelfer, Hundespaziergaenger und Leute, die mit Geld helfen, um nur ein paar zu nennen, und wir suchen immer noch mehr Freiwillige – es gibt nie genug!

(Wenn Sie ein bisschen Zeit haben und gerne mit uns zusammenarbeiten wuerden, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf)

Zur Zeit haben wir ein Gelaende mit Hundezwingern in der Gegend Las Chafiras / San Miguel im Sueden Teneriffas, das bequem fuer etwa 55 bis 60 Hunde geeignet ist, obwohl wir meistens bis zu 75 Tiere in unserer Obhut haben!

In den Zwingern befinden sich eine Anzahl rassereiner und nicht rassereiner Hunde, grosse und kleine, alle Farben und alle Lebensalter von Welpen bis ausgewachsenen Hunden – jeder von ihnen verzweifelt auf ein neues liebevolles Zuhause wartend, koennen Sie helfen?

In 2007 hat uns einer unserer freiwilligen Helfer ein schoenes Katzenhaus gebaut, und so haben wir endlich einen Platz, um die vielen ausgesetzten Katzen und Kaetzchen aufzunehmen – viele Leute wissen gar nicht, dass wir auch fuer diese ein neues Zuhause suchen.

Obwohl wir uns hauptsaechlich mit Hunden und Katzen beschaeftigen, so sind wir doch ein Tierasyl, und geben mit unseren beschraenkten Mitteln unser Bestes fuer jedes Tier, das Hilfe braucht. In der Vergangenheit haben wir Voegeln, Reptilien, Kaninchen, Affen und sogar zwei Loewen und einem Leoparden geholfen, die unter entsetzlichen Bedingungen in Playa de las Americas gehalten wurden (alle sind jetzt sicher in einem grossen Naturpark in Suedafrika untergebracht).

Alle Spenden werden ueber PayPal, ein anerkanntes und sicheres Bezahlungssystem, abgewickelt, PayPal akzeptiert alle bekannteren Kreditkarten, falls Sie noch kein PayPal Konto haben sollten. Im Voraus vielen Dank fuer Ihre Unterstuetzung, jetzt… schauen Sie sich unsere Webseite an und erfahren Sie, was wir tun!

Zusammen koennen wir etwas aendern, zusammen koennen wir so viel mehr tun